Warenkorb

Wärmepumpe Schwimmbad

Verlängern Sie Ihre Badesaison mit einer Poolwärmepumpe! Eine Wärmepumpe erwärmt das Schwimmbadwasser und hält es dann auf Temperatur. So können Sie Ihren Pool viel früher und länger genießen. Eine Wärmepumpe ist auch die energiesparendste und effizienteste Poolheizung. Es funktioniert wie kein anderes!

Mehr lesenWeniger lesen

Filtern der Ergebnisse

Typ der Wärmepumpe

Inhalt des Pools

Wi-Fi-Modul

Spannung

Marke

Heizleistung bei 15°

Eigenschaften

Standard-Anschluss

Timer-Funktion

Heizleistung bei 26°

Luftauslass

Ausgestattet mit Stecker

Material des Gehäuses

Alle Ergebnisse anzeigen (35)

Verwenden Sie einen Filter

1 - 24 von insgesamt 35 Produkten

Sortieren nach
Sortieren nach
Sie finden nicht, was Sie suchen?
Unsere Experten haben einen praktischen Ratgeber speziell für die Kategorie Wärmepumpen verfasst. Brauchen Sie weitere Hilfe? Nehmen Sie Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Schwimmbad-Wärmepumpe

Die Tatsache, dass eine Wärmepumpe die beliebteste Art ist, ein Schwimmbad zu beheizen, ist durchaus berechtigt. Sie ist sogar noch beliebter als Sonnenkollektoren. Eine Heizungspumpe für Ihren Pool ist viel effektiver und indirekt auch energieeffizienter. Wie das funktioniert, erklären wir unter den häufig gestellten Fragen auf dieser Seite. Dort finden Sie auch alle Antworten auf die allgemeineren Fragen, die Sie vielleicht noch haben. Für Beratung und Fragen zu Ihrer persönlichen Situation stehen wir Ihnen gerne per Chat, E-Mail und Telefon zur Verfügung. Zunächst ein kurzer Überblick über den Ablauf dieser Art der Schwimmbadbeheizung:

  1. Mit einer Poolpumpe wird das Wasser kontinuierlich aus Ihrem Pool gepumpt.
  2. Das Poolwasser wird durch einen Filter geleitet, um es sauber und klar zu halten.
  3. Nach der Filterung fließt das Wasser zur Wärmepumpe für Ihren Pool. Dies geschieht häufig über ein Bypass-Kit, um einen optimalen Durchfluss zu gewährleisten.
  4. Hier wird das Wasser erwärmt, wenn es durch den Wärmetauscher der Heizungspumpe fließt.
  5. Das erwärmte saubere Wasser fließt dann zurück in das Becken.

Häufig gestellte Fragen zu einer Wärmepumpe für Ihren Pool

  1. Wat is een warmtepomp voor je zwembad?
  2. Hoe werkt een warmtepomp voor zwembaden?
  3. Wat kost en verbruikt een warmtepomp voor mijn zwembad?
  4. Waar de warmtepomp bij mijn zwembad plaatsen?
  5. Hoe aan te sluiten?
  6. Hoe te gebruiken?
  7. Wanneer aanzetten?
  8. Hoe lang laten draaien?

Was ist eine Wärmepumpe für Ihren Pool?

Eine Wärmepumpe ist die effizienteste Art, Ihren Pool zu beheizen. Dies geschieht durch die Umwandlung von Außenluft in Wärme. Ein Kältemittel transportiert diese Wärme zum Kompressor, wo sie unter hohem Druck verdichtet wird. Dadurch wird Wärme erzeugt, die dann über eine Spirale an das Schwimmbadwasser abgegeben wird.

Wie funktioniert eine Poolwärmepumpe?

Zunächst wird die Außenluft hochgepumpt. Dann erhöht der Kompressor in der Wärmepumpe für Ihren Pool die Temperatur dieser Außenluft, woraufhin die hohe Temperatur an ein Heizelement weitergeleitet wird. Das Heizsystem steht in direkter Verbindung mit Ihrem Filtersystem. Die Poolpumpe im Filtersystem sorgt zusammen mit einem Durchflusskit (Bypass) dafür, dass das Wasser durch dieses Heizelement fließt. Hier wird die erzeugte Wärme auf das Schwimmbadwasser übertragen, woraufhin das Wasser in den Pool zurückfließt.

Der Kompressor ist ein wichtiger Teil der Wärmepumpe. Er sorgt dafür, dass Sie aus der eingesetzten Energie viel mehr Wärmeenergie erhalten. Die Effizienz dieses Kompressors wird durch seinen COP-Wert angegeben (je höher, desto besser), der je nach Umgebungstemperatur variiert. Die Kapazität, d. h. die Leistung, die die Wärmepumpe für Ihren Pool erbringen kann, wird durch die Heizleistung angegeben. Auch diese hängt von der Umgebungstemperatur ab. Im Allgemeinen benötigen Sie 1 kW Wärmeleistung, um 4 m³ Wasser zu erwärmen. Daher die Berechnung 'Schwimmbadleistung / 4' zur Ermittlung der entsprechenden Heizleistung.

Unmittelbar an: Wie wähle ich die richtige Wärmepumpe für meinen Pool?

Was kostet und verbraucht eine Wärmepumpe für meinen Pool?

Eine Wärmepumpe für einen architektonischen Pool gibt es ab etwa 1.000 Euro, eine Plug & Play"-Pumpe für einen oberirdischen Pool ab etwa 400 Euro. Im Durchschnitt liegen die Verbrauchskosten bei etwa 5 Eurocent pro erzeugtem Kilowatt Wärme. Der genaue Verbrauch hängt jedoch von zu vielen Faktoren ab, um eine eindeutige Aussage treffen zu können.

Wo soll ich die Wärmepumpe für meinen Pool aufstellen?

Stellen Sie die Heizungspumpe immer außerhalb des technischen Bereichs Ihres Schwimmbeckens auf. Es ist wichtig, dass die Wärmepumpe einen Freiraum von 80 Zentimetern hat. An der Vorderseite sollte ein Freiraum von 250 Zentimetern vorhanden sein. Das liegt daran, dass die Pumpe ausreichend Platz zum Ansaugen und Ausblasen von Luft benötigt.

Die Pumpe saugt hinten Luft an und bläst vorne Luft aus. Die ausgeblasene Luft ist eiskalt und sollte nicht in das Heizsystem zurückströmen. Auf der Rückseite ist Platz erforderlich, denn wenn die Wärmepumpe nicht genügend Luft ansaugt, kann sie nicht richtig funktionieren. Ein Beispiel für eine gut platzierte Wärmepumpe an Ihrem Schwimmbecken ist in der nachstehenden Zeichnung dargestellt.

Schließen Sie das Heizsystem immer mit einem Bypass-Kit an, um einen ordnungsgemäßen Durchfluss zu gewährleisten. Achten Sie dabei darauf, dass die Größe der Kupplungen mit dem Durchmesser Ihrer Rohrleitungen übereinstimmt. Befolgen Sie beim Anschließen stets die Anweisungen im Handbuch.

Plaatsing en installatie warmtepomp zwembad

Wie sollte ich die Wärmepumpe für meinen Pool nutzen?

Je nach Art der Wärmepumpe an Ihrem Pool können Sie zwischen verschiedenen Programmen wählen. Ein Standardmodell läuft immer mit voller Leistung. Ein Invertermodell kann im Sommer auf eine niedrigere Stufe eingestellt werden. Verwenden Sie ein Wärmepumpenbecken immer in Kombination mit einer Isolierabdeckung.

Eine Standard-Wärmepumpe in Ihrem Schwimmbad ist also immer auf dieselbe Einstellung eingestellt. Sie können sie jeden Tag manuell ein- und ausschalten oder - je nach Modell - zeitgesteuert oder über einen Schaltkasten regeln lassen. Das Gleiche gilt für eine Inverter-Wärmepumpe. Ein Invertermodell passt sich jedoch vollständig an den Pool an. Im Prinzip kann man sie immer anlassen und sie ihre Arbeit tun lassen. Ein Inverter läuft nie härter als nötig, was viel Energie spart.

Übrigens, an jeder Poolwärmepumpe befindet sich ein Display, mit dem Sie die Pumpe steuern können. Wie Sie das Display nutzen, ist von Wärmepumpe zu Wärmepumpe unterschiedlich. Lesen Sie das Handbuch der Wärmepumpe.

Wann sollte ich die Poolheizungspumpe einschalten?

Eine Standard-Poolwärmepumpe schalten Sie jeden Tag ein. Vorzugsweise 4 Stunden, bevor Sie schwimmen gehen. In diesem Fall wird das gesamte Schwimmbecken einmal umgepumpt und beheizt. Eine Inverter-Wärmepumpe kann Tag und Nacht eingeschaltet bleiben. Sie stellt sich automatisch ein und macht nie mehr als nötig.

Wie lange sollte ich die Wärmepumpe meines Pools laufen lassen?

Lassen Sie die Wärmepumpe mindestens 8 Stunden pro Tag laufen, wenn Ihr Schwimmbecken noch nicht auf Temperatur gekommen ist. Sobald die Temperatur erreicht ist, genügen 4 Stunden pro Tag. Decken Sie das Becken gut ab, wenn Sie nicht schwimmen. Eine Inverter-Wärmepumpe kann den ganzen Tag über betrieben werden. Wenn es richtig eingestellt ist, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.

Lesen Sie unsere Tipps und Ratschläge zu Wärmepumpen

Fiet Bewertung! 26817 Kunden haben bereits eine Bewertung hinterlassen!
  • Unabhängige Bewertungen
  • Online-Shop mit Sicherheitsgarantie
  • Zertifizierter Webshop

Jack, Tilburg

12-02-2024 |

Top Toppy

"Gutes Unternehmen mit vernünftigen Preisen und perfekten Artikeln. Der zusätzliche Service für die gekauften Artikel ist auch ein schöner Bonus. Der Spediteur Raben könnte allerdings besser sein. Die 2 Stunden t . . "

10

Cookies

Um Sie besser und persönlicher bedienen zu können, verwenden wir Cookies und ähnliche Techniken. Neben funktionalen Cookies, die das ordnungsgemäße Funktionieren der Website ermöglichen, setzen wir auch analytische Cookies, um unsere Website jeden Tag ein wenig besser zu machen. Wir setzen auch persönliche Cookies ein, damit wir und Dritte Ihr Internetverhalten verfolgen und Ihnen personalisierte Inhalte zeigen können. Lesen Sie hier alles über unsere Cookie-Richtlinie. Wenn Sie unsere Website in vollem Umfang nutzen möchten, müssen Sie unsere Cookies akzeptieren. Wenn Sie dies ablehnen, werden wir nur funktionale und analytische Cookies setzen.