Warenkorb

Grünes Schwimmbadwasser: in 8 Schritten wieder sauber!

Empfohlene Verwendung

Ist Ihr Pool grün? Das ist nicht gut! Schwimmbadwasser wird durch Algenbildung grün. Algen sind für viele Schwimmbadbesitzer ein großes Problem und verderben das Schwimmvergnügen. Ein grüner Pool ist auch schwer zu beheben, wenn man nicht genau weiß, was man dagegen tun soll. Deshalb helfen wir Ihnen, Ihr Poolwasser zu reinigen. Mit den folgenden 8 Schritten können Sie Ihren Pool wieder klar machen.

  1. Wie wird das Schwimmbadwasser grün?
  2. Vorbeugung gegen grünes Schwimmbadwasser
  3. Reinigung und Pflege von Schwimmbadwasser: der Schritt-für-Schritt-Plan
  4. Fast fertig... Vergessen Sie nicht die toten Algen im Pool

1. Wie wird das Schwimmbadwasser grün?

Obwohl wir im Sommer gar nicht genug davon bekommen können, ist die Sonne unser größter Übeltäter bei der Bildung von Algen im Schwimmbad. Algen sind mikroskopisch kleine Organismen, die Lichtenergie nutzen, um Kohlenhydrate zu gewinnen. Diese Kohlenhydrate lassen sie wachsen und sich vermehren. Das Ergebnis ist grünes Wasser in Ihrem Schwimmbecken. Haben Sie ein Salzwasserbecken? Dann versuchen Sie, die Salzwasseranlage zusammen mit der Pumpe länger laufen zu lassen. Wenn das nicht hilft, sollten Sie mit Chemikalien wie Chlor oder Algenbekämpfungsmitteln arbeiten. Mit Chemikalien wie Chlor oder Algenbekämpfungsmittel töten Sie normalerweise die Algen ab. Ein falscher Wasserhaushalt ist also meist die Ursache für grünes Schwimmbadwasser! Achten Sie bei einem Salzwasserbecken darauf, dass das Salzwassersystem ausgeschaltet ist, wenn Sie Chlorschock oder Algenbekämpfungsmittel hinzufügen, da sonst die Salzzelle/Salzelektrode beschädigt wird. Es ist auch möglich, Chlor oder Algenbekämpfungsmittel in Wasser zu geben, das bereits Salz enthält.

Die Sonne hat einen großen Einfluss auf das Algenwachstum im Schwimmbecken und damit auf den Wasserhaushalt. Begrenzen Sie also den Einfluss der Sonne und decken Sie Ihr Schwimmbecken immer mit einer lichtdichten Abdeckung ab, wenn Sie das Becken nicht benutzen. Dadurch wird der Einsatz von Chemikalien reduziert und die Reinhaltung Ihres Schwimmbeckens erleichtert.

Grüner Pool
Grünes Schwimmbadwasser aufgrund von Algen
Grüne Poolreinigung
Sauberes und klares Poolwasser

2. Grünes Poolwasser verhindern

Toppy-Pool-Tester

Die Gefahr von Algen in Ihrem Schwimmbecken verringern und vielleicht sogar verhindern? Das können Sie tun, indem Sie Ihr Poolwasser regelmäßig mit einem guten Pooltester testen. Auf diese Weise halten Sie Ihr Schwimmbecken sauber. Anhand der Messergebnisse fügen Sie dem Poolwasser die richtige Menge an Chemikalien zu, um das Wassergleichgewicht auf dem richtigen Niveau zu halten.

Auch die Installation einer UV-C-Lampe in der Schwimmbadtechnik hilft! Diese Lampe tötet Viren und Bakterien ab, die von anderen Desinfektionsmitteln, wie z. B. Chlor, nicht abgetötet werden. Wenn Sie sich für ein Salzwasserbecken entscheiden, achten Sie darauf, dass Sie eine UV-C-Lampe wählen, die salzwasserbeständig ist.








UV-C-Lampen für Schwimmbecken

3. Reinigung und Pflege des Schwimmbadwassers: der Schritt-für-Schritt-Plan

Ist das Poolwasser trotzdem grün geworden? Dann haben wir einen Schritt-für-Schritt-Plan, um den Pool wieder zu reinigen. Sie sollten wissen, dass es keine Wundermittel gibt, die das Schwimmbadwasser an einem Tag reinigen. Es ist ein Prozess, der mehrere Tage, manchmal sogar Wochen dauert.

Schritt 1: Prüfen Sie das Wasser

Bevor Sie beginnen, ist es wichtig, das Wasser zu überprüfen. Dies tun Sie mit einem guten Pooltester. Achten Sie besonders auf die Alkalinität (TA) und den pH-Wert des Schwimmbadwassers. Ein guter TA-Wert liegt zwischen 100 und 150 ppm. Ein pH-Wert zwischen 7,0 und 7,6 ist am besten. Ein Wert von 7,4 ist perfekt! Falls erforderlich, fügen Sie dem Schwimmbadwasser TA+ oder TA- und/oder pH- oder pH+ zu.

TA- und pH-Chemikalien

Schritt 2: Chlorschock hinzufügen

Neben dem TA-Wert und dem pH-Wert ist auch der Chlorwert wichtig. Geben Sie deshalb einen Chlorschock in das Beckenwasser. Ein normaler Chlorwert liegt zwischen 1 und 2 ppm/Liter. Bei grünem Schwimmbadwasser aufgrund von Algen erhöhen Sie den Chlorwert auf 3 ppm/Liter. Aber Vorsicht! Bei zu viel Chlor im Wasser besteht die Gefahr, dass das Chlor gebunden wird. Dies ist kontraproduktiv. Seien Sie außerdem immer besonders vorsichtig bei der Verwendung von Chlor. Bei unsachgemäßem Gebrauch bleibt es ein gefährliches Produkt.

Chlorschock für Schwimmbadwasser

Schritt 3: Anti-Algen

Wenn das Wasser sehr grün ist, ist es ratsam, Anti-Algen hinzuzufügen. Befolgen Sie die Anweisungen, damit Sie die richtige Menge mit dem Wasser mischen und im Becken verteilen können.

Anti-Algen für Schwimmbecken

Vorsicht! Vergewissern Sie sich bei einem Salzwasserbecken, dass das Salzwassersystem ausgeschaltet ist, wenn Sie Chlorschock oder Antialgenmittel hinzufügen, da sonst die Salzzelle/Salzelektrode beschädigt wird. Es ist auch möglich, das Chlor oder das Algenbekämpfungsmittel in Wasser zu geben, das bereits Salz enthält.

Schritt 4: Lassen Sie es laufen

Sie reinigen Ihr Schwimmbadwasser und wollen es auch sauber halten? Dann lassen Sie die Poolpumpe 24 Stunden am Tag laufen! Überprüfen Sie außerdem täglich die Wasserwerte des Poolwassers und passen Sie sie bei Bedarf mit den richtigen Chemikalien an.

4. Fast fertig... Vergessen Sie nicht die toten Algen im Pool

Zusätzlich zu den oben genannten Schritten ist es auch wichtig, abgestorbene Algen aus Ihrem Schwimmbecken zu entfernen. Diese abgestorbenen Algen bleiben nach der Wasserpflege oft im Becken zurück. Das liegt daran, dass sie zu klein sind, um vom Filtersystem gefiltert zu werden. Infolgedessen sinken die Algen auf den Boden oder bleiben im Wasser schwimmend. Nachfolgend finden Sie die letzten 4 Schritte zur Entfernung von Algen aus dem Schwimmbadwasser.

Schritt 1: Flockungsmittel hinzufügen

Belästigt durch schwebende Algenpartikel? Geben Sie Flockungsmittel in den Pool! Flockungsmittel bindet alle schwebenden Schmutzpartikel zusammen, so dass sie vom Filtersystem gefiltert werden. Flockungsmittel gibt es in Form von Tabletten oder Flüssigkeit.

Flockungsmittel für Schwimmbadwasser

Schritt 2: Umwälzung des Schwimmbadwassers

Nach der Zugabe des Flockungsmittels stellen Sie die Pumpe für 24 Stunden auf Umwälzung. Das Wasser sollte also nicht durch den Filterkessel laufen. So hat das Flockungsmittel die Möglichkeit, alle schwebenden Algenpartikel zu binden und mit sich zu ziehen.

Schritt 3: Filterung und Rückspülung

Nach der Umwälzung stellen Sie die Pumpe wieder auf Filter. Behalten Sie dabei das Manometer im Auge. Es ist gut möglich, dass er schnell ansteigt. Stellen Sie in diesem Fall die Filtertrommel mit dem 6-Wege-Ventil für einige Minuten auf Rückspülung. Dadurch fließt das Wasser sehr kräftig von unten nach oben aus dem Becken. Der Schmutz wird so schnell zum Abfluss befördert.

Schritt 4: Staubsaugen!

Pool-Staubsauger

Nachdem der gesamte Schmutz entfernt wurde, müssen Sie nur noch den Boden reinigen. Das tun Sie mit einem Staubsauger. Bei diesem letzten Schritt wird auch das Filtersystem regelmäßig rückgespült.




Haben Sie alle oben genannten Schritte befolgt? Dann sollten alle Algen aus dem Becken verschwunden sein. Das grüne Wasser in Ihrem Schwimmbecken ist jetzt wieder schön klar und sauber. Geduld ist hier wichtig! Wussten Sie, dass es auch komplette Starterkits für die Behandlung von grünem Schwimmbadwasser gibt? Sehr praktisch!

Fiet Bewertung! 26817 Kunden haben bereits eine Bewertung hinterlassen!
  • Unabhängige Bewertungen
  • Online-Shop mit Sicherheitsgarantie
  • Zertifizierter Webshop

Joop, Capelle aan den IJssel

18-06-2024 |

Top Toppy

"Ich habe meine Bestellung gut erhalten, wie immer schneller Service und ausgezeichnete Verpackung, mein Dank ist großartig, wirklich Toppie"

10

Cookies

Um Sie besser und persönlicher bedienen zu können, verwenden wir Cookies und ähnliche Techniken. Neben funktionalen Cookies, die das ordnungsgemäße Funktionieren der Website ermöglichen, setzen wir auch analytische Cookies, um unsere Website jeden Tag ein wenig besser zu machen. Wir setzen auch persönliche Cookies ein, damit wir und Dritte Ihr Internetverhalten verfolgen und Ihnen personalisierte Inhalte zeigen können. Lesen Sie hier alles über unsere Cookie-Richtlinie. Wenn Sie unsere Website in vollem Umfang nutzen möchten, müssen Sie unsere Cookies akzeptieren. Wenn Sie dies ablehnen, werden wir nur funktionale und analytische Cookies setzen.